Athletik in Cottbus

Schön ist es, durch den strömenden Märzregen zu fahren, und sich darauf zu freuen, am Ziel in Cottbus in einer warmen und trockenen Leichtathletikhalle den ganzen Tag Sport zu treiben und zu bewundern.

der VKD in Cottbus

Von Torsten, Volker und Jan chauffiert trafen die Sportler des VKD überpünktlich ein und konnten sich dann vor Begeisterung über die tolle 200m Bahn kaum bremsen. Es mussten erstmal einige Runden im Laufschritt absolviert werden. Nach der Einteilung in verschiedene Riegen ging es dann auch schon los. Die Kampfrichter checkten die Lichtschranken und ihre Stoppuhren, gaben letzte Anweisungen und alsdann schrillte die Pfeife.

Der Mehrkampf bestand dieses Jahr aus Pendellauf oder Gewandheitslauf, einem Ausdauerlauf über 800m oder 1500m, dem Kugelschocken, einem 30m Sprint und dem komplexen Athletiktest. Der letztere ist genauso fies und anstrengend wie die Bezeichnung schon vermuten läßt. Er beinhaltet Lieblingsübungen der Kanuten, wie Liegestütze und halbe Klimmzüge, leichtes Balldrehen, als auch Kastenklettern, wenn man schon total kaputt ist.

Der allgemeine Enthusiasmus war groß, es wurde schnell gerannt und jede Menge Wiederholungen durchgeführt. Marike musste glatt viermal den 30m Sprint absolvieren, weil sie zu schnell für die Lichtschranke war. Einzig beim Kugelschocken war manchmal die Kugel zu schwer oder der Sportler zu leicht.

Unsere kleine Truppe aus 13 Athleten durfte deshalb oft nach vorn auf das Siegerpodest. Marike gewann bei den Schülerinnen A (1. Jahrgang). Saskia gewann bei den jugendlichen Mädchen. Den zweiten Platz errang Trainer Chris bei den Erwachsenen. Dritte Plätze sprangen für Olli (Erwachsene), Tara (Jugend), Gustav (Schüler A 2), Curt (Schüler A 1) heraus. Auch Rico, Franz, Jasmin, Lillith, Lars und Catharina wuchsen über sich hinaus und es ist sicher nur eine Frage der Zeit, bis auch sie einmal auf dem Treppchen stehen werden.

In zwei Wochen dürfen die kleineren Sportler des VKD beim Mannschaftsmehrkampf des BWD ran und danach geht es schon wieder in die Boote und aufs Wasser.

Jan Vorberger 08. March 2020
-sm-
-md-
-lg-