Das schwarzbraune Mädel II.

  1. Es blies ein Jäger wohl in sein Jägershorn,
    und alles, was er blies, das war verlor'n.
    Mit Jucheisasasasa und trarirarira!
    und alles, was er blies, das war verlor'n.
  2. Und soll mein Blasen denn ganz verloren sein,
    viel lieber wollt' ich kein Jäger sein.
    Mit Jucheisasasasa und trarirarira!
    viel lieber wollt' ich kein Jäger sein.
  3. Er zog sein Netz wohl über einen grünen Strauch,
    darunter sprang ein schwarzbraunes Mädel raus.
    Mit Jucheisasasasa und trarirarira!
    darunter sprang ein schwarzbraunes Mädel raus.
  4. "Ach, schwarzbraunes Mädel, entspringe du mir nicht,
    ich hab' zwei grosse Hunde, die holen dich."
    Mit Jucheisasasasa und trarirarira!
    "ich hab' zwei grosse Hunde, die holen dich."
  5. "Deine grossen Hunde, die holen mich doch nicht,
    sie wissen mein' hohen, weiten Sprünge nicht."
    Mit Jucheisasasasa und trarirarira!
    "sie wissen mein' hohen, weiten Sprünge nicht."
  6. "Deine hohen, weiten Sprünge, die wissen sie gar wohl,
    sie wissen, dass du heute noch sterben sollst."
    Mit Jucheisasasasa und trarirarira!
    "sie wissen, dass du heute noch sterben sollst."
  7. "Und sterb ich denn noch heute, so bin ich morgen tot,
    begräbt man mich wohl unter die Rosen rot."
    Mit Jucheisasasasa und trarirarira!
    "begräbt man mich wohl unter die Rosen rot."
  8. "Wohl unter die Rosen, wohl unter den grünen Klee,
    darunter da vergeh' ich ja nimmermeh."
    Mit Jucheisasasasa und trarirarira!
    "darunter da vergeh' ich ja nimmermeh."
  9. Drei Lilien, drei Lilien, die wuchsen auf ihrem Grab,
    da kam ein stolzer Ritter, wollt's brechen ab.
    Mit Jucheisasasasa und trarirarira!
    da kam ein stolzer Ritter, wollt's brechen ab.
  10. "Ach Reiter, stolzer Reiter, lass du die Lilien stahn!
    es soll sie ein jung frischer Jäger han."
    Mit Jucheisasasasa und trarirarira!
    "es soll sie ein jung frischer Jäger han."

Midi herunterladen: 160b.mid