KStV Isaria

Zirkel
Wappen
Haus
Heiliggeistgasse 26
85354 Freising
Deutschland
Tel.: 08161/3635
www.isaria-freising.de

Farben: hellgrün weiß blau

Gründungsdatum: 05.02.1921
Dachverband: KV
KV-Nr.: 68
Kürzel: Is !
Aktivitas: Ja
Altherrenschaft: Ja
Mutter: KStV Ottonia

Wahlspruch: Für Gott und Vaterland!

Bundeslied:
Manch schönen Ort kenn ich in deutschen Gauen,
doch einer ist vor allem mir vertraut:
dort wo der alte Dom durch weite Auen
zur grünen Isar freundlich niederschaut,
wo Spuren großer Ahnen
zu hohem Streben mahnen,
Korbinians Stadt uns lädt zu Gaste ein,
Isaria, die viel traute Heimat dein.

In schwerer Zeit, in drangvoll ernsten Tagen,
da ward gegründet unser Freundschaftsbund.
Er wird der Zeiten Stürme überragen,
weil er gebaut auf festem Felsengrund:
Den Glauben treu zu hegen,
die Wissenschaft zu pflegen,
umschlungen von der Freundschaft starkem Band,
so stehen höchstem Ziel wir zugewandt.

Fürs Vaterland in düstern Schicksalstagen
laßt treu und furchtlos uns zusammenstehn,
wo Jünglingsherzen froh und mutig schlagen,
da wird die Freiheit niemals untergehn.
Ob Feinde ringsum toben,
wir wollen treu geloben:
Dir deutsches Vaterland in Glück und Leid
sei Herz und Hand auf immerdar geweiht.

So laßt uns, Brüder, jetzt den Schwur erneuern!
Was wir gelobt als Freunde Hand in Hand,
das halten wir dem Bruderbund in Treuen,
fest ist geknüpft der Freundschaft heilig Band.
Dich haben wir erkoren,
dir Treue zugeschworen,
Isaria, Dir Du herrlich stolze Braut,
der Herz und Sinn ich ewig anvertraut!
(Dr. Johann Georg Kraus)


weitere Informationen:
05.02.1921: Gründung der K.St.V. ISARIA durch die Gründungsphilister Regierungsrat Dr. J. G. Kraus (später bayerischer Finanzminister und Hochschulprofessor) und Dr. A. Scharnagl (später Weihbischof). Als Mutterverbindung trat die K.St.V. OTTONIA im KV zu München den ISAREN zur Seite.
12.03.1921: 12 Studenten treten mit dem Publikationskommers an die Öffentlichkeit.
08.11.1928: Konventsbeschluss zur Verlegung nach München, da die ersten drei Semester Landwirtschaft nur noch in München besucht werden konnten.
31.01.1929: Konstituierender Konvent in München
14.02.1929: Auf Einspruch des Corps ISARIA und der Hochschulbehörde Umbenennung in FRANKO-ISARIA und Anmeldung an der TH München
27.01.1935: Vereinigung mit der Mutterkorporation OTTONIA
20.11.1935: Auflösung des KV (Kartellverband katholischer deutscher Studentenvereine)
20.06.1938: Verbot der Altherrenvereine und Beschlagnahmung des Vermögens
12.07.1950: Gründungsversammlung der ISARIA in der "Gred"
02.12.1950: Publikationsfest in der "Gred"
07.07.1954: Teilung der Verbindung, da die ISARIA mehr als 90 Aktive hatte, durch Reaktivierung der K.St.V. LICHTENSTEIN-HOHENHEIM
29.11.1971: Kauf des ISAREN-Hauses in der Heiliggeistgasse
18.06.1973: Hauseinweihung
1991: Ausbau des Dachgeschosses zu weiteren Studentenbuden. Auf dem ISAREN-Haus sind jetzt 12 Zimmer für Studenten.
1996/1997 Vorort unter VOP Florian Werner (Erwinia-München) gemeinsam mit Südmark und Alemannia