Karibik Inside - Reiseagentur Lubrich GbR
Lockwitztalstraße 20 01259 Dresden Deutschland
Peter und Steffi Lubrich +49 (0) 351 2003280 +49 (0) 351 2003281 info@karibikinside.de

Belize

Start Reiseziele Mittelamerika Belize Stan Creek District

Stan Creek District

© Karibik InsideImgHiddenImgHiddenImgHiddenImgHiddenImgHiddenImgHiddenImgHidden Der Stan Creek District erstreckt sich von den Hell's Gate nördlich des Hummingbird Highways bis nach Big Creek am südlichen Ende der Placencia Lagoon. Im Osten wir er von der Karibikküste begrenzt und im Westen vom Hauptkamm der Maya Mountains, wo sich der markante Gipfel des Victoria Peak weithin sichtbar über dem Dschungel erhebt. Verwaltungssitz des Districtes ist Dangriga. Neben den Tauchgebieten entlang der Küste (Hopkins, All Pines und Placencia Peninsula) und den vorgelagerten Cayes im Barrier Reef findet der Tourist zahlreiche Attraktionen im Hinterland des Districtes. Unweit des Hummingbird Highways liegt bei Alta Vista der 60 Meter hohe Davis Fall und weiter östlich die "Five Blues Lake", ein verwirrendes System aus Tageslicht-höhlen. Leider sind die 5 Seen, die dem Gebiet den Namen gegeben haben, nach einem Einbruch im Höhlensystem verschwunden. Biegt man nach Süden auf den Southern Higway ab, erreicht man bald den Abzweig zu den wenig besuchten Mayaruinen von Mayflower im Bocawina Mayflower Nationalpark. Weiter südlich liegt das größte Jaguarschutzgebiet von Mittelamerika - Cockscomb Basin Wildlife Sanctuary, daß neben der (wenn auch sehr seltenen) Begegnung mit "El Tigre", eine fantastische Dschungellandschaft mit zahlreichen Wandermöglichkeiten bietet. An der Küste sind die Garifunas, die Ende des 18. Jahrhunderts von St. Vincent nach Belize eingewandert sind, zu Hause. Es ist das "Schwarze Belize" mit afrikanisch geprägter Kultur, schon deshalb ist diese Region einen Besuch wert. Südlich von Hopkins mündet der Sittee River (der tiefste Dschungelfluß von Belize) in die Karibik. Er ist ein Paradies für Wasserwanderer und Naturfreunde. Im Süden des Districts erstreckt sich eine schmale, oft nur wenige hundert Meter breite und 20 km lange Landzunge parallel zur Küste - Placencia Penisula. 3 kleine Orte unterbrechen den schier endlosen, palmengesäumten Sandstrand - Maya Beach, Seine Bight und Placencia Village. Hinter der Halbinsel liegt eine geschützte Lagune, die ein Paradies für Wasservögel und die seltenen Seekühe ist. Placencia ist ein idealer Ausgangspunkt für die zahlreichen, unbewohnten Cayes im Barrier Reff. Dazu gehören das Laughing Bird Caye Marine Reserve genauso wie die Silk Cayes und Gladden Spit, wo in jedem Frühjahr das große Treffen der Walhaie statt findet. Gute Dive-Shops, die auch Ausfahrten zu den 3 Atollen anbieten, finden sich in Placencia, Hopkins und auf einigen Cayes (Southwater Caye, Tobacco Caye und Hatchet Cay).

27. Dezember 2016