Karibik Inside - Reiseagentur Lubrich GbR
Lockwitztalstraße 20 01259 Dresden Deutschland
Peter und Steffi Lubrich +49 (0) 351 2003280 +49 (0) 351 2003281 info@karibikinside.de
Aruba - Die Strandinsel 02. August 2016 Aruba bietet Besuchern nicht nur schimmernde Strände und eine große Auswahl an Wassersportarten, sondern ist auch gleichzeitig ein beliebter Hafen für Kreuzfahrtschiffe. Aber die meisten Gäste quartieren sich auf der Insel ein, um die Vorzüge von gehobenen Restaurants, belebten Nachtclubs sowie einer der besten Surfschulen weltweit zu genießen. Oranjestad ist die Hauptstadt der Insel, deren Zentrum durch die bunten Häuser, die im…   

Aruba

Start Reiseziele Karibik Aruba Aruba - Die Strandinsel

Aruba - Die Strandinsel

Aruba bietet Besuchern nicht nur schimmernde Strände und eine große Auswahl an Wassersportarten, sondern ist auch gleichzeitig ein beliebter Hafen für Kreuzfahrtschiffe. Aber die meisten Gäste quartieren sich auf der Insel ein, um die Vorzüge von gehobenen Restaurants, belebten Nachtclubs sowie einer der besten Surfschulen weltweit zu genießen. Oranjestad ist die Hauptstadt der Insel, deren Zentrum durch die bunten Häuser, die im historischen Stil der Antillen bemalt sind, niederländisches Flair verbreitet. Die Einkaufsmöglichkeiten sind hervorragend: So bieten Duty-Free-Shops Schmuck, Parfüms, Alkohol und Designer Kleidung an. Diskotheken und Nachtclubs sind reichlich vorhanden. Zudem laden insgesamt 11 Casino-Resorts zum Spielen ein.

Viele Strände befinden sich an der Nordwest Küste von Aruba. Hier gibt es zwei Haupturlaubsregionen- eine ist mit Flachbauten, die andere mit Hochbauten ausgestattet, die von prächtigen Stränden gesäumt werden. Entlang von Druif, Eagle und Palm Beach verläuft eine Fußgängerzone. Der Palm Beach eignet sich hervorragend zum Parasailing, für Vergnügungsfahrten im Glasbodenboot oder Ausflüge zur unterirdischen Stadt Atlantis sowie auch für temporeiche Jetboot-Fahrten. Der Norden von Palm Beach ist ein Mekka für Surfer und Kite-Surfer.

Tauchen ist sehr populär und bietet eine spektakuläre Sicht auf Korallenriffe und Schiffswracks. Eines der bekanntesten Wracks ist Antilla, ein deutsches Frachtschiff, das während des zweiten Weltkrieges gesunken ist und zu den größten Schiffen der Karibik gehörte. Golfspieler hingegen freuen sich über einen Wettkampf auf dem 18-Loch-Platz „Tierra del Sol“, der von Robert Trent Jones II gestaltet wurde, sowie auf den 9-Loch-Platz Divi Links nahe Oranjestad. Bei halbtägigen Reitausflügen werden die Strände oder cunuku, das Landesinnere, besucht.

Aruba ist besonders für ihr trockenes Binnenland – cunuku - bekannt, wo mit den Casibari Boulders und den Ayon Rock-Formationen eigenartige Felsgebilde zu finden sind. Am Fontein Cave stoßen Besucher auf natürlich schöne Steinpfeiler und amerikanisch-indianische Malereien. Unweit davon werden die Guadirkiri Höhlen von hunderten von Fledermäusen bewohnt.

Die Cunuku kann per Bus oder im Geländewagen bereist werden. Neben diesen einzigartigen geologischen Sehenswürdigkeiten können auch die Kirche Chapel of Alto Vista, die 1750 von spanischen Missionaren erbaut wurde, sowie die Bushiribana Goldminen besucht werden. Einen Ausflug wert ist auch der 164,90 Meter hohe Hooiberg. Der unter Naturschutz stehende rund 21 Quadratkilometer große Nationalpark wird von Leguanen, Kaninchen, Zugvögeln, Ziegenböcken und Eseln bewohnt, während der Jabaribari Papageien ein Zuhause bietet.

02. August 2016