Karibik Inside - Reiseagentur Lubrich GbR
Lockwitztalstraße 20 01259 Dresden Deutschland
Peter und Steffi Lubrich +49 (0) 351 2003280 +49 (0) 351 2003281 info@karibikinside.de
Freshwater Lake 25. Februar 2016 Wenn sie nach Laudat hineinkommen, biegen sie nach links in die ca. 4 km lange Strasse ein, die direkt zum Freshwater Lake führt. Geniessen Sie den grossartigen Blick über den Morne Trois Pitons Nationalpark. Der Freshwater Lake, Dominicas grösster See, befindet sich ca. 3,5 km nordöstlich von Laudat in 762 m Höhe im Zentrum eines alten Vulkans am Fuss des Berges Morne Macaque. Er ist ca.16 m tief und speist den Roseau Fluss. Der Wanderweg…   

Was man unternehmen kann

Start Reiseziele Karibik Dominica Was man unternehmen kann Freshwater Lake

Freshwater Lake

Dominica | Freshwater Lake | © Dominica Tourist BoardImgHiddenWenn sie nach Laudat hineinkommen, biegen sie nach links in die ca. 4 km lange Strasse ein, die direkt zum Freshwater Lake führt. Geniessen Sie den grossartigen Blick über den Morne Trois Pitons Nationalpark. Der Freshwater Lake, Dominicas grösster See, befindet sich ca. 3,5 km nordöstlich von Laudat in 762 m Höhe im Zentrum eines alten Vulkans am Fuss des Berges Morne Macaque. Er ist ca.16 m tief und speist den Roseau Fluss. Der Wanderweg entlang seines Ufers bietet die Möglichkeit, Dominicas höher gelegene Wälder zu studieren. Bergwald, den man an Bäumen mit kurzen, dünnen Stämmen und offenem Baldachin erkennen kann, bedeckt den Grossteil des Gebiets um den See herum. Die flachen Waldböden und starker Wind verhindern den für Regenwald so üppigen Baumbestand. Sonnenlicht, das durch die Baumwipfel sickert, begünstigt das Wachstum von vielen Büschen und Sträuchern, so z. B. die blaue Wachsblume, die Heliconia bihai und Farne. Vorherrschend in dieser Waldart sind ausserdem Epiphyten, grossblättrige Anthurien und Apolexi. In den sumpfigen Gebieten rund um das Seeufer kommen vorwiegend folgende Baumarten vor: Mang Wouj und Mang Blanc, Maho Cochon, Gombo Mountain, Laurier sowie Palmenarten. Zu den hier heimischen Vögeln gehören der Bergpfeifer sowie verschiedene Kolibriarten. Agoutis, Anolis lizards (Baumeidechsen), Fledermäuse und Opossums haben ebenfalls ihr Zuhause in diesem Gebiet. Im See selbst leben braune bzw. gelbe Krebse (cyrique) und Tilapia. Die höher gelegenen Stellen um den See bieten eine atemberaubende Aussicht auf die Ostküste und die kleinen Städtchen Grand Fond und Rosalie, zu denen der Chemin Letang Wanderweg führt. An klaren Tagen können Sie in nordöstlicher Richtung die französische Insel Marie-Galante am Horizont ausmachen.

Gehzeit: 1,5 Stunden     
Schwierigkeitsgrad: leicht
Entfernung: 4 km

 

25. Februar 2016