Karibik Inside - Reiseagentur Lubrich GbR
Lockwitztalstraße 20 01259 Dresden Deutschland
Peter und Steffi Lubrich +49 (0) 351 2003280 +49 (0) 351 2003281 info@karibikinside.de

Südafrika

Start Reiseziele Südliches Afrika Südafrika Südafrika - Natur- & Kulturschatz in Afrika

Südafrika - Natur- & Kulturschatz in Afrika

Südafrika ist ein Land, das eine ganze Welt in sich vereinigt. Wüsten wechseln mit endlosen Trocken-savannen, Buschland mit Regenwäldern, Lagunen und Feuchtgebiete mit Hochplateaus, sanfte Mittelgebirge mit bizarren Hochgebirgen. Moderne Großstädte mit europäischem Komfort und guter Infrastruktur verbinden sich in Südafrika mit der Ursprünglichkeit des schwarzen Kontinents Afrika - freundlichen Menschen, eine grandiose Naturkulisse und eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt garantieren unvergessliche Reiseerfahrung.Mit einer Landfläche von rund 1,2 Millionen Quadratkilometern ist Südafrika mehr als dreimal so groß wie Deutschland. Das Land wird im Westen vom Atlantischen Ozean und im Osten vom Indischen Ozean gesäumt. Die Küstenline ist rund 2500 Kilometer lang. Zwischen der rauhen Atlantikküste mit dem kalten Benguela Strom und den südlichsten Korallenriffen des Indischen Ozeans an der Grenze zu Mozambique, findet hier jeder seinen ganz individuellen Traumstrand.Den größten Teil der Landmasse nimmt das Plateau des zentrale Binnenhochland - "Highveld" genannte – ein. Es liegt zwischen 1000 und 1500 Metern hoch. Darüber erhebt sich das Randschwel-len-Gebirge, das in „Drakensbergen“ in KwaZulu-Natal bis in eine Höhe von knapp 3500 Metern empor steigt. Hier liegt der höchste Berg Südafrikas – der Mafadi Mountain (3.450 m) - an der Grenze zu Lesotho. In den Drakensbergen entspringen auch die meisten Flüsse des Landes, so auch der Oranje, der mit 1860 km längste Fluß Südafrikas.Dank der Topografie sowie der Lage zwischen zwei unterschiedlich warmen Ozeanen gibt es mehrere Klimazonen. Die meisten Niederschläge fallen in der subtropischen Küstenregionen von KwaZulu-Natal, dagegen ist die Atlantikküste trocken. Die geringsten Niederschläge verzeichnet die Kalahari, wo es auch Jahre ganz ohne Regen gibt. Niederschläge fallen in Südafrika vorwiegend zwischen Dezember und April (Südsommer), sonst ist es meist trocken. Lediglich in der Westkap Region ist es um-gekehrt. Hier liegt die Regenzeit im Südwinter zwischen Juni und September.

 

23. September 2014