Karibik Inside - Reiseagentur Lubrich GbR
Lockwitztalstraße 20 01259 Dresden Deutschland
Peter und Steffi Lubrich +49 (0) 351 2003280 +49 (0) 351 2003281 info@karibikinside.de
Segelyacht "Mary Anne" 15. Februar 2017 Die ´Mary Anne´ ist ein 3-Mast-Schonerbark (Barkentine), Baujahr 1997 und bietet das nostalgische Ambiente der klassischen Zeit der grossen ´Windjammer´. An Bord ist viel Platz für die Passagiere. Die 12 Doppelkabinen mit eigenem Bad und A/C werden mit max. 16 Gästen belegt. Das Schiff verfügt eine Lounge mit Bar und Bibliothek, ein Sonnendeck mit Liegestühlen und ein Außen-Restaurant auf dem Oberdeck mit Sonnensegel. Die Besatzung besteht aus…   

Segelkreuzfahrten

Start Schiffsreisen Segelkreuzfahrten Segelyacht "Mary Anne"

Segelyacht "Mary Anne"

Klassischer Schoner im Galapagos-Archipel

SV "Mary Anne" | Ein klassischer Windjammer | © Andando ToursImgHiddenImgHiddenImgHiddenImgHiddenImgHiddenImgHiddenImgHiddenImgHiddenImgHiddenImgHiddenImgHiddenImgHiddenDie "Mary Anne" ist ein 3-Mast-Schonerbark (Barkentine), Baujahr 1997 und bietet das nostalgische Ambiente der klassischen Zeit der grossen "Windjammer". An Bord ist viel Platz für die Passagiere. Die 12 Doppelkabinen mit eigenem Bad und A/C werden mit max. 16 Gästen belegt. Das Schiff verfügt eine Lounge mit Bar und Bibliothek, ein Sonnendeck mit Liegestühlen und ein Außen-Restaurant auf dem Oberdeck mit Sonnensegel. Die Besatzung besteht aus Kapitän, Steuermann, Mechaniker, 2 Matrosen, Koch & Küchengehilfe, Kellner/Barkeeper und einem Natur-Guide.Das Fahrtgebiet ist der Galapagos-Archipel. Es werden im wöchentlichen Wechsel 2 verschiedene Routen ab/an Baltra gefahren. Beide Routen können zu einer 2-wöchigen Kreuzfahrt kombiniert werden. Die Details dazu finden Sie unten. An Bord steht den Gästen kostenlose Schnorchelausrüstung zur Verfügung, Neoprenanzüge können gegen Gebühr gemietet werden.

Technische Daten

Länge

Breite

Tiefgang

65,80 m (Rumpflänge - 52,50 m)

7,90 m

5,10 m

SV "Mary Anne" | Decksplan | © Andando Tours
 
Beseglung 3 Masten, max. Höhe 35,40 m, Segelfläche 920 m²
Geschwindigkeit
Reisegeschwindigkeit - 8 Knoten, Unter Segeln - 12 Knoten
Motoren
1 Scania-Dieselmotor, Tankkapazität 23.000 Liter
Wasserversorgung Tankkapazität 10.000 Liter, 2 Meerwasserentsalzungsanlagen 
Stromversorgung 4 Generatoren, 220 V / 50 Hz, 110 V / 60 Hz,
Navigation GPS, Autopilot, Radar, Speed Log, HF Radio, VHF-Seefunk, Depth Sounder, NAVTEX, EPIRB
Sicherheit
2 Rettungsinseln für je 20 Personen mit Sicherheitsausrüstung
Besonderheit keine Tauchausrüstung an Bord
 
Segeltörn
Dauer Route Abfahrten 2017
7 Nächte
Baltra - Santa Cruz (Black Turtle Cove) - Genovesa (Darwin Bay, Prince Philip Steps) - Bartholome (Pinnacle Rock) - Santiago (Sullivan Bay) - Rábida - Santa Cruz (Cerro Dragón, Puerto Ayora, Charles Darwin Research Station) - Plaza Sur - Santa Fe - Espanola (Punta Suarez, Gardner Bay) - Puerto Ayora - Baltra (Ost-Route)
jeden Samstag (im Wechsel mit der West-Route)
 7 Nächte Baltra - Santa Cruz (Puerto Ayora, Charles Darwin Research Station) - Floreana (Punta Cormorant, Devil's Crown, Post Office Bay, Black Beach, Asilo de La Paz) - Isabella (Vulkan Cerro Azul, Punta Moreno, Elizabeth Bay, Urbina Bay) - Fernandina (Punta Espinosa, Tagus Cove, Punta Vincente Roca) - Santiago (Espumilla, Puerto Egas) - North Seymour - Baltra (West-Route)
jeden Samstag (im Wechsel mit der Ost-Route)

 

15. Februar 2017