Karibik Inside - Reiseagentur Lubrich GbR
Lockwitztalstraße 20 01259 Dresden Deutschland
Peter und Steffi Lubrich +49 (0) 351 2003280 +49 (0) 351 2003281 info@karibikinside.de
Turks & Caicos - Das Steuerparadies 26. Mai 2016 Die Turks and Caicos sind ein Archipel aus 40 zumeist ursprünglichen Inseln mit kilometerlangen Puderzuckerstränden, großartigen Tauchgründen und Hotels sowie Gourmet-Restaurants. Die aufregendste Unterwasserwelt findet man entlang der West Caicos und der Insel Provo, wo hervorragende Wandtauchgänge möglich sind. Auch Sportangler aus aller Welt treffen sich auf den Turks and Caicos, denn in den salzhaltigen Mangrovengründen finden…   

Turks & Caicos

Start Reiseziele Karibik Turks & Caicos Turks & Caicos - Das Steuerparadies

Turks & Caicos - Das Steuerparadies

Die Turks and Caicos sind ein Archipel aus 40 zumeist ursprünglichen Inseln mit kilometerlangen Puderzuckerstränden, großartigen Tauchgründen und Hotels sowie Gourmet-Restaurants. Die aufregendste Unterwasserwelt findet man entlang der West Caicos und der Insel Provo, wo hervorragende Wandtauchgänge möglich sind. Auch Sportangler aus aller Welt treffen sich auf den Turks and Caicos, denn in den salzhaltigen Mangrovengründen finden Bonefische ihren idealen Lebensraum.

Providenciales (bekannt als Provo) bildet das touristische Zentrum der Insel mit der Glory Bucht, einem 19 km langen Strand mit samtweichem Sand als absolutes Highlight. Ebenfalls auf Provo treffen Vogelbeobachter an den großen Binnenseen oft weiße Reiher und rosafarbene Flamingos an. Nur ein Dutzend Meilen von Provo entfernt, befinden sich die niederschlagreichen North Caicos. Der Regen sorgt in dieser Region für eine deutlich üppigere Vegetation, sattes Grün und hohe Bäume.

Der südliche Teil von North Caicos ist ein Sumpfgebiet, in dem eine riesengroße Kolonie von westindischen Flamingos zu Hause ist. Zudem ist die Region – vor allem rund um Whitby mit seinem sensationellen Seven Mile Beach - bei Käufern von Ferienhäusern äußerst beliebt.

Auf den mittleren Caicos können Sie sich gemeinsam mit einem Guide nach Conch Bar aufmachen, einem Labyrinth aus Kalksteinhöhlen, in dem Fledermäuse ihr Revier bezogen haben. Andernorts wurden bei archäologischen Ausgrabungen alte Lucayan Funde entdeckt, die mehr als 1.200 Jahre alt sind und von den Ureinwohnern, den Arawakan-Indianern zeugen.

Die unbewohnten Ost und West Caicos verfügen über feine Sandstrände, die nur mit dem Boot erreichbar sind, während auf den Süd Caicos früher Salz gewonnen wurde. Heute gibt es hier einen Fischerhafen, ein Segelzentrum sowie kilometerlange, einsame Sandstränden.

Die Hauptstadt sowie das Regierungszentrum liegen östlich der Columbus Passage auf Grand Turk, wo Besucher mehrere restaurierte Kirchen sowie das Turks and Caicos National Museum besichtigen können. Von Januar bis März strömen Touristen zur nahe gelegenen Salt Cay, um Buckelwale auf ihrer jährlichen Wanderung zu den Silberbanks von Hispaniola zu beobachten.

 

 

26. Mai 2016