Karibik Inside - Reiseagentur Lubrich GbR
Lockwitztalstraße 20 01259 Dresden Deutschland
Peter und Steffi Lubrich +49 (0) 351 2003280 +49 (0) 351 2003281 info@karibikinside.de
Morne Diablotin 25. Februar 2016 Ein weiteres interessantes Ziel für den geübten Wanderer ist der Morne Diablotin (Teufelsberg) im Morne Diablotin Nationalpark. Mit 1447 m Höhe ist dieser Berg der höchste und am wenigsten bezwungene Dominicas! In seinen ausgedehnten Wäldern sind die beiden nur in Dominica vorkommenden Papageienarten Jaco (Amazona aurasiaca) und Sisserou (Amazona imperialis) zuhause. Wenn man bei Sonnenaufgang aufbricht, bekommt man sie mit ziemlicher Sicherheit…   

Was man unternehmen kann

Start Reiseziele Karibik Dominica Was man unternehmen kann Morne Diablotin

Morne Diablotin

Dominica | Blick zum Morne Diablotins | © Secret Bay ResortEin weiteres interessantes Ziel für den geübten Wanderer ist der Morne Diablotin (Teufelsberg) im Morne Diablotin Nationalpark. Mit 1447 m Höhe ist dieser Berg der höchste und am wenigsten bezwungene Dominicas! In seinen ausgedehnten Wäldern sind die beiden nur in Dominica vorkommenden Papageienarten Jaco (Amazona aurasiaca) und Sisserou (Amazona imperialis) zuhause. Wenn man bei Sonnenaufgang aufbricht, bekommt man sie mit ziemlicher Sicherheit zu sehen und zu hören, ebenso wie natürlich zahllose andere Vogelarten. Für den Aufstieg zum Gipfel muss man bei frühzeitigem Aufbruch schon bis zum Mittag rechnen. Der Pfad ist steiler, unwegsamer und unerschlossener als der Weg zum Boiling Lake, vor allem in der Nähe des Gipfels, wo man sich schließlich an Kletterpflanzen und Wurzeln die Holzstufen hinauf vorarbeiten muss. Natürlich erwartet den Wanderer auch hier als Belohnung für die Anstrengung die wunderschöne Aussicht auf Portsmouth und seine Umgebung mit der Cabrits Halbinsel sowie auf Melville Hall und viele umliegende Orte der Nordostküste. Führer empfehlenswert. Herausragend bei dieser Tour sind alte Ruinen und das natürliche Habitat von Jaco und Sisserou.

Gehzeit: 5 Stunden        Schwierigkeitsgrad: schwierig
Entfernung: 4 km

 

25. Februar 2016