Karibik Inside - Reiseagentur Lubrich GbR
Lockwitztalstraße 20 01259 Dresden Deutschland
Peter und Steffi Lubrich +49 (0) 351 2003280 +49 (0) 351 2003281 info@karibikinside.de
Emerald Pool 25. Februar 2016 Der Emerald Pool liegt 5,6 km nordöstlich von Pont Casse auf dem Weg nach Castle Bruce. Er bietet das am leichtesten zu erreichende Wanderziel im Morne Trois Pitons Nationalpark. Spazieren sie auf dem gut angelegten, leicht bergab führenden Pfad durch den Wald, der die Übergangszone zum eigentlichen Regenwald darstellt. Es gibt hier zwei Vegetationszonen, die durch die beiden Faktoren Regenfälle und Höhe über dem Meeresspiegel bezeichnet…   

Was man unternehmen kann

Emerald Pool

Dominica | Emerald Pool | © Calibishie LodgesDer Emerald Pool liegt 5,6 km nordöstlich von Pont Casse auf dem Weg nach Castle Bruce. Er bietet das am leichtesten zu erreichende Wanderziel im Morne Trois Pitons Nationalpark. Spazieren sie auf dem gut angelegten, leicht bergab führenden Pfad durch den Wald, der die Übergangszone zum eigentlichen Regenwald darstellt. Es gibt hier zwei Vegetationszonen, die durch die beiden Faktoren Regenfälle und Höhe über dem Meeresspiegel bezeichnet werden. Diese beiden verschiedenen um die Berge herum auftauchenden Zonen sind gut zu erkennen. Sehen Sie sich bei diesem Spaziergang die ausladenden Wurzeln der Chataignier Bäume, des Mang Blanc und Karapit an, und bewundern Sie die wie gigantische Säulen aufragenden Stämme des Gommier. Des Weiteren finden sich dort Maho Cochon, Bois Diable, Bois Bande, Bois Cote und Baumfarne. Das gefilterte Sonnenlicht begünstigt das Wachstum vieler verschiedener Epiphyten, zur Familie der Bromeliaden gehörende Pflanzen, die auf den Urwaldriesen wachsen, sich aber selbständig ernähren. Das Gebiet um den Emerald Pool beheimatet die gigantische Bromeliade Glomeropitcairnia Penduliflora, eine Verwandte der Ananas, sowie wilde Anthurien, verschiedene Farnarten, Moose und Orchideen. Mit ein wenig Glück sehen Sie vielleicht ein Agouti (ein Nagetier von der Grösse eines Kaninchens) oder ein Manicou (eine kleine Opossumart), das jedoch vorwiegend nachts unterwegs ist. Der Anolis Lizard (Baumeidechse) ist häufig auf Stämmen und Unterholz anzutreffen und zeigt gern seinen organgefarbenen Kehlsack. Es gibt viele verschiedenen Vogelarten in diesem Gebiet, z. B. Kolibris und den Solitaire oder „Sifle Montagne“ (Bergpfeifer), wobei man den letzteren mit Sicherheit hören, aber nur mit viel Glück zu Gesicht bekommen wird. Auch Jaco-Papageien (mit roter Brust) werden hier öfter gesichtet. Vom gepflasterten Stück des Weges, Carib Trace genannt, kann man einen Blick auf den links gelegenen Morne Trois Pitons, Dominicas zweithöchsten Berg (1424 m), erhaschen.

Gehzeit: 30 Minuten     
Schwierigkeitsgrad: leicht
Entfernung: 1,2 km

 

25. Februar 2016