Einzelhandelspoesie

  Dachbodenfunde

 

Uns ist in alten Mæren wunders vil geseit
von Heleden lobebæren, von grôzer arebeit ...

Manchmal leuchtet ganz hinten im Gedächtnis noch schwach ein Satz hervor, den man in grauer Vorzeit einst las. Solche Erinnerungsstücke früher Kindheit und Jugend finden sich hier (naturgemäß ohne exakte Quellenangabe).
 

Ist die schwere Schicht geschafft,
gibt Dir ein Bier neue Kraft.

(Deutscher Brauer-Bund in den 1950er Jahren)
[Seite zur Brauereigeschichtsausstellung der Website des Duisburger Stadtmuseums, 19. September 2008]

Irle Bier und Rama-Butter
hilft dem Vater auf die Mutter!

und
Wenn's vorne juckt und hinten beißt —
nimm Klosterfrau Melissengeist!

und
Siegtal-Bier wird nie erreicht —
drei getrunken — fünf geseicht!

("Volksmund", ohne Zeitangabe)
[Eingereicht von Volker Jung, 2. Januar 2005. Danke!]

Billa heute — freut Euch, Leute!
(Billa (Rewe-Tochter in Österreich), 1990er)
[Eingereicht von Ragin Hari, 29. Dezember 2004. Danke!]

Mit der Jugend jung geblieben,
Walter Ulbricht, den wir lieben.

(Deutsche Demogradsche Rebublig, offenbar 1960er)
[Eingereicht von Martin Appel, 16. November 2004. Danke!]

Er wohnt in München, sie in Kiel —
Lösung klar: Goggomobil

und
Macht viel Freude, kost nicht viel —
Lösung klar: Goggomobil

und
Ich will euch auf Händen tragen,
hört man oft den Vater sagen.
Mutter war das bald zuviel,
Lösung klar: Goggomobil

(späte 1950er)
[Eingereicht von Martin Appel, 16. November 2004. Danke!]

Flink und leise wie ein Wiesel —
Mitsubishi Turbodiesel!

(Aufkleber 1980er)
[Eingereicht von Martin Appel, 28. Dezember 2004. Danke!]

Heute bleibt die Küche kalt,
denn wir gehn zum Wienerwald.

(jahrelange Werbung für das Hähnchenrestaurant Wienerwald)
[Eingereicht von eggware, 16. November 2004. Danke!]

Hab immer K2R zur Hand —
der Fleck ist weg — ganz ohne Rand!

Vom Volksmund verballhornt zu
Hast Du K2R zur Hand,
geht der Fleck, es bleibt der Rand.

(Fleckenentfernungsmittel K2R, 1963)
[Verballhornung eingereicht von Bertold Flierl, 3. November 2004. Danke! Originalslogan nachgeschlagen auf slogans.de]

Nicht weit laufen —
bei Vieth kaufen

(Bis in die späten 1980er Aufschrift des durch die Ortschaft (welche?) per LKW gondelnden örtlichen Sparmarktes. Bis heute ungeklärt ist, ob "bei Vieth" gleichzeitig "by feet" meinte, da man nur zu Fuß aus dem Haus musste.)
[Eingereicht von Oliver, 2. November 2004. Danke!]

Flecke, Lunge, Schlund —
alles für den Hund

(Fleischerei Hündorf, Halle an der Saale, Mitte der 1990er)
[Eingereicht von Lackmeyer, 20. Oktober 2004. Danke!]

Willst Du Dich mit Schmeling messen,
musst Du Heinzes Osterware essen.

(am Reileck in Halle an der Saale, 1996)
[Eingereicht von Lackmeyer, 20. Oktober 2004. Danke!]

Alles rollt —
auf Reifen von Polt!

(Polt Reifenhandel, Kleve)
[Eingereicht von Rainer Glaap, 3. Januar 2005. Danke!]

Scharfblick wie ein Adler —
mit der Brille von Stadler

und
Fehlt's am Aug',
geh' zu Haug!

(Optik Haug, ehemals Optik Stadler, Esslingen, wohl gedichtet von den damaligen jeweiligen Geschäftsführern Ernst Stadler (1996) bzw. Walter Haug (1935))
[Eingereicht von Dominik aus Tübingen, 5. Januar 2005. Danke!]

Saemmers Essig zum Salat
nirgends seinesgleichen hat.

(Ehemalige Essigfabrik, Stadtamhof 11, Regensburg)
[Eingereicht von Heide Adden, 20. Juli 2004. Danke!]

"Miele, Miele", sagt die Zenzi,
denn diese Melkmaschine kennt sie.

(Melkmaschinenwerbung von Miele in den 1970ern)
[Eingereicht von Petra Meyer aus Escholzmatt in der Schweiz, 2. Januar 2010. Danke!]

"Nur Miele-Matik," meint Brunhilde,
"denn Miele-Matik melkt so milde."

(Melkmaschinenwerbung von Miele in den 1970ern, auch als Aufkleber in einer Werbebeilage im "Bauernblatt")
[Eingereicht von Frieder Hasselberg, 21. Juli 2004. Danke!]

"Nur Miele" schwärmt die Kuh Roswitha
und gibt so manchen Extra-Liter.

(Melkmaschinenwerbung von Miele in den 1970ern.)
[Eingereicht von Andrea Kern, Sommer 2004. Danke!]

Opa wurde 100-jährig,
stets trank er Degraa obergärig.

Werbung der Aachener Degraa-Brauerei (1850 – 1989)
Ein Bild dazu gibt's bei bierdeckelsammler.net.

Von der örtlichen Bevölkerung wurde der Spruch ergänzt um:
Oma wurde 110,
hatte Degraa nie geseh'n.

[Eingereicht von "Gerhardt", 14. Juli 2004. Danke!]

Jeden Morgen frisch und klar,
das Hühnerei von Wolkenhaar

(Tafel im Vorgarten eines Bauern in Celle-Vorwerk, 1960er)
[Eingereicht von Rüdiger Voigt, 4. Juli 2004. Danke!]

So wichtig wie die Braut zur Trauung
ist Bullrichsalz für die Verdauung!

(Berliner S-Bahn, 1950er/1960er)
[Eingereicht von Philipp Reichmuth, 2. Juli 2004, und Ulrike Waldenfels, 7. Juli 2004. Danke!]

Der Orje sprach zum Kulle
Hate nich ne Paech-Brot-Stulle?

(Berliner U-Bahnen und Omnibusse, 1950er/60er)
[Eingereicht von Klaus-Martin Albrecht, 31. Juli 2004. Danke!]

Gar furchtbar schimpft der Opapa –
Die Oma hat kein Paech-Brot da.

(Berliner S-Bahn, 1950er/1960er, dann wieder in den 1980ern)
[Eingereicht von Philipp Reichmuth, 2. Juli 2004, und Eggware, 16. November 2004. Danke!]

Paech-Brot gibt es täglich frisch
Aus dem Ofen auf den Tisch.

(Berliner S-Bahn, 1950er/1960er, dann wieder in den 1980ern)
[Eingereicht von Philipp Reichmuth, 2. Juli 2004. Danke!]

Kuno sprach zu Kunigunde:
Paech-Brot ist in aller Munde.

(Lübecker Stadtverkehr 60er Jahre)
[Eingereicht von Udo Radtke, 22. Februar 2013. Danke!]

Schinken nützt nichts, Wurst und Ei,
fehlt das Paech-Brot dir dabei.

(Lübecker Stadtverkehr 60er Jahre)
[Eingereicht von Udo Radtke, 23. Februar 2013. Danke!]

Wenn ich zu vielen Fahrten starte
Dann kauf ich mir 'ne Sammelkarte

(BVG, Berlin, 1980er)
[Eingereicht von Philipp Reichmuth, 2. Juli 2004. Danke!]

Das Superticket, sagt Renate,
das ist die Karte, auf die ich warte.

(BVG, Berlin, 1980er)
[Eingereicht von Philipp Reichmuth, 2. Juli 2004. Danke!]

Hast du Minimax im Haus,
Bricht bei dir kein Feuer aus!

(Berliner Werbung für Minimax-Feuerlöscher, 1960er)
Vom Berliner Volksmund sofort um eine zweite Strophe ergänzt:
Minimax ist großer Mist,
Wenn du nicht zuhause bist

[Beides eingereicht von Philipp Reichmuth, 2. Juli 2004. Danke!]

Was für Japan ist der Tenno,
ist für Frankfurt Brezel-Benno.

(Werbespruch eines fliegenden Brezelverkäufers in Frankfurt/Main)
[Eingereicht von Andreas Loher. Danke!]

Kein Rheuma, keine Gicht —
Hedtstück-Fenster, die sind dicht.

(Zumindest, was die Stoffwechselkrankheit Gicht betrifft, eine steile Theorie! Gesehen vor etlichen Jahren in Velbert.)

Save a tree — use PVC!
(zweifelhafte PVC-Werbung auf einer St.-Patrick's-Parade in Irland (Dublin? Cork?), vermutlich 1994)

Otto Mess, mit zwei "s",
mit zwei "o", macht uns froh.

(Slogan des Supermarkts Otto Mess in den 70ern)

Ob Pizza, Pommes, Gyros oder Salat —
Silli hat's parat.

("Silli's Imbiss"*) in Langenberg, gibt's aber nicht mehr)

diese Seite ohne SSL-Sicherung betrachten    *     uebergeordnete Seite    Druckerfreundliche Version    Kontakt     *     Werbung: Exergia New Energy Shop  EXERGIA – Stirling-Motoren, Dampfmaschinen,
Brennstoffzellen und mehr ...

Written in VI | Powered by PHP | Valid XHTML 1.0! | Valid CSS!
contact Letzte Änderung: 2013-02-24 (IDF / ISO 8601) | Seitenbesucher Nr. 28024, domainweit Nr. 1703544.