Profisuche

Kategorien
Spanischer Hip Hop
Die Nova Cançó
Flamenco
Portugal
Gitarristen
Tango


 Facebook

Newsletter
 Anmelden
 Abmelden


 Impressum
 Galileo Zeitung/Katalog Music from Norway
 AGBs
 Widerrufsrecht
 Gästebuch



English




Deutsch




Galileo Spanien
   Home   |   Kontakt   |   Über uns   |   Jobs   |   Händler   |   Warenkorb
  

   Al Andaluz Project: Al-Maraya
Preis: 17.95 €
Kat-Nr.: GMC039
Format: CD
Lieferbar bis 16.07.2014
  

VÖ Datum: 07.05.10

 Händler Suchen (Klicken Sie hier um einen Händler in Ihrer Nähe zu finden, der diesen Titel führt)
 Schreiben Sie Ihre Meinung zu dieser CD

"Al-Maraya" lautet der klangvolle Name des neuen Werks, zu deutsch "Spiegel".

Der Titel ist durchaus wörtlich zu verstehen. In „Al-Maraya“ spiegelt sich die alte spanische Tradition der jüdisch-sephardischen, arabischen und christlichen Musik in zeitgemäßen, lebendigen Interpretationen. So kommt das wahre Gesicht der europäischen Folk-Musik in all seiner Vielfalt und mit all seinen Facetten zum Vorschein.

Die Begegnung der Moderne mit Al Andaluz, dem alten Spanien, einer Wiege der europäischen Kultur, konfrontiert uns jedoch auch mit einer Zeit, als ein fruchtbares und friedliches Zusammenwirken der jüdischen, muslimischen und christlichen Religion und den verschiedenen Kulturen möglich war. Musiker aus Spanien, Marokko und Deutschland, allen voran die drei Sängerinnen Mara Aranda, Imam Al Kandoussi und Sigi Hausen verkörpern diese Vielfalt im Al Andaluz Project. „Al-Maraya“, der Spiegel, zeigt also auch das, was uns verloren gegangen ist.

Dabei geht es dem Al Andaluz Project nicht um nostalgische Erinnerungen, sondern um gelebte Tradition. Die jüdisch-sephardische Musik etwa ist in Spanien nie ganz ausgestorben, sondern wurde seit dem Mittelalter von Generation zu Generation weitergegeben. Am Ende dieser Kette steht Al Andaluz Mitglied Aziz Samsaoui, aber auch die Deutschen Ernst Schwindl und Michael Popp. Diese wiederum geben die Flamme ihrerseits weiter und führen das Al Andaluz Project so in völlig neue musikalische Gebiete. Auf "Al-Maraya" ist erstmals ein indischer Tabla-Spieler und ein Pekussionist aus Russland zu hören. Das ist wahrer Kulturaustausch, der keine Grenzen kennt. Es ist schließlich was dran an der alten Weisheit: Im Spiegel des Anderen erkennen wir uns selbst.



CD 1
1  Dezilde a mi amor  
2  El regateo de las consuegras  
3  Un sirventes novel  
4  Segunda Twichia Nuba Garibat El Hussein - Insiraf Btahyi Garibat El Hussein  
5  Non sofre Santa Maria  
6  La huérfana del prisionero - Yedi Kule  
7  Maravillosos et piadosos  
8  Al-Garnati - El Bulbul  
9  Hija mia  
10  Pero que seja a gente  
11  Segunda Twichia Istihlal - Insiraf Btayhi Istihlal: Gaybatuk  
12  Des oge mais quer’ eu trobar - Yo me levantaria - Insiraf Btahyi Garibat El Hussein  
13  Quen a omagen da Virgen  

Rezensionen

AL-MARAYA (AL ANDALUZ PROJECT9 (Reiter, Artur)
Ich schätze sehr die Musik dieser CD! Was mir fehlt, ist eine Übersetzung der Texte, weder Alt-Spanisch noch Arabisch werden von einem Familienmitglied oder Bekannten beherrscht. Mit dem Text wäre das Verstehen der CD sicher intensiver. Artur Reiter

Datum: 19.01.2011Ort: Bewertung:
Rezension zu: Al Andaluz Project: Al-Maraya

Durchschnittliche Bewertung:


Galileo MC - Dachauer Str. 5-7- 82256 Fürstenfeldbruck
Tel: 08141 226 130 - Fax: 08141 226 133 - Email: info@galileo-mc.de