Dit un dat

Plaudereien
Benutzeravatar
Bubu57
Beiträge: 991
Registriert: 15 Nov 2018, 12:03
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Re: Dit un dat

Beitrag von Bubu57 » 28 Aug 2019, 14:39

Als Jugendlicher bin ich immer zu meinen Cousins nach Schwalmstadt
geradelt. Hatte nur ein normales Jugendfahrrad mit 26er Bereifung
und ohne Gangschaltung. Bin ich morgens hingeradelt und abends
wieder zurück. Die einfache Strecke von mir zuhause bis zu meinen
Cousins waren 44 Kilometer also hin und zurück 88 Kilometer. In den
Schulferien (Sommerferien) bin ich die Strecke manchmal 2 oder 3 Mal
in der Woche gefahren. Manchmal bin ich allerdings auch über Nacht
oder übers Wochenende bei meinen Cousins geblieben. Da war ich
nach den Schulferien immer körperlich absolut fit denn die Strecke
ist ganz schön bergig.

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 986
Registriert: 15 Nov 2018, 08:09
Wohnort: Geestland

Re: Dit un dat

Beitrag von Kuddel » 28 Aug 2019, 19:00

Es gewittert hier ordentlich aber kein Regen ( noch nicht )

Benutzeravatar
Bubu57
Beiträge: 991
Registriert: 15 Nov 2018, 12:03
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Re: Dit un dat

Beitrag von Bubu57 » 28 Aug 2019, 20:49

Bei uns war es heute den ganzen Tag trübe aber trotzdem
hatten wir 30 Grad und geregnet hat es auch nicht.

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 986
Registriert: 15 Nov 2018, 08:09
Wohnort: Geestland

Re: Dit un dat

Beitrag von Kuddel » 28 Aug 2019, 21:42

Es hat hier gedonnert und geblitzt wie verrückt aber kaum Regen,dafür sind die Temperaturen von 30 Grad auf 21 Grad gesunken

Benutzeravatar
Mueck
Site Admin
Beiträge: 259
Registriert: 14 Nov 2018, 00:07
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Dit un dat

Beitrag von Mueck » 28 Aug 2019, 21:45

Kuddel hat geschrieben:
28 Aug 2019, 12:34
Respekt,da reist du aber ganz schön Kilometer ab👍
Nun ja, die 115 in den Bergrn habe ich ja noch nicht wieder geschafft, da muss ich noch trainieren bis nächsten Sommer :roll:
In der Ebene wären's Peanuts ... Oder auch in den Tälern ... 1x 2017 und 2x 3018 war ich ja nach Calw geradelt, einen Brief einwerfen ... :roll: 130-160 km Oder auch mal nach Heidelberg ... Mit dem Kettwiesel-Liegedreirad fährt sich das recht agenehm ... 2013/14 war ich mit dem Normalrad auch längere Touren unterwegs, Eisenbahnarchäologie im Elsass, dann eine Weile zu wenig geradelt wegen Pech mit Rädern und Zeit, dann das Kettwiesel, wieder viel gefahren, bis es damit ein Problem gab, dass ich erst kürzlich wieder gelöst habe. Deswegen wohl nicht gut genug im Training ... Die beiden Schwarzwaldtouren waren aber mit dem Normalrad, nimmt sich leichter in der Bahn mit und ist bergtauglicher ...


Bubu57 hat geschrieben:
28 Aug 2019, 14:39
Als Jugendlicher bin ich immer zu meinen Cousins nach Schwalmstadt
geradelt. Hatte nur ein normales Jugendfahrrad mit 26er Bereifung
und ohne Gangschaltung. Bin ich morgens hingeradelt und abends
wieder zurück. Die einfache Strecke von mir zuhause bis zu meinen
Cousins waren 44 Kilometer also hin und zurück 88 Kilometer. In den
Schulferien (Sommerferien) bin ich die Strecke manchmal 2 oder 3 Mal
in der Woche gefahren. Manchmal bin ich allerdings auch über Nacht
oder übers Wochenende bei meinen Cousins geblieben. Da war ich
nach den Schulferien immer körperlich absolut fit denn die Strecke
ist ganz schön bergig.
Nach schnellem Blick auf die Karte nicht im selben Tal, also 1x Passfahrt ... ;-) Ohne Gangschaltung, oha ... Alle Achtung ...


Heute war hier gefühlt Garen im eigenen Saft ...

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 986
Registriert: 15 Nov 2018, 08:09
Wohnort: Geestland

Re: Dit un dat

Beitrag von Kuddel » 29 Aug 2019, 06:41

Moin zusammen 😁

Benutzeravatar
Bubu57
Beiträge: 991
Registriert: 15 Nov 2018, 12:03
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Re: Dit un dat

Beitrag von Bubu57 » 29 Aug 2019, 07:08

Moin, Moin … :lol:

Benutzeravatar
Bubu57
Beiträge: 991
Registriert: 15 Nov 2018, 12:03
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Re: Dit un dat

Beitrag von Bubu57 » 29 Aug 2019, 07:22

Mueck hat geschrieben:
28 Aug 2019, 21:45
Kuddel hat geschrieben:
28 Aug 2019, 12:34
Respekt,da reist du aber ganz schön Kilometer ab👍
Nun ja, die 115 in den Bergrn habe ich ja noch nicht wieder geschafft, da muss ich noch trainieren bis nächsten Sommer :roll:
In der Ebene wären's Peanuts ... Oder auch in den Tälern ... 1x 2017 und 2x 3018 war ich ja nach Calw geradelt, einen Brief einwerfen ... :roll: 130-160 km Oder auch mal nach Heidelberg ... Mit dem Kettwiesel-Liegedreirad fährt sich das recht agenehm ... 2013/14 war ich mit dem Normalrad auch längere Touren unterwegs, Eisenbahnarchäologie im Elsass, dann eine Weile zu wenig geradelt wegen Pech mit Rädern und Zeit, dann das Kettwiesel, wieder viel gefahren, bis es damit ein Problem gab, dass ich erst kürzlich wieder gelöst habe. Deswegen wohl nicht gut genug im Training ... Die beiden Schwarzwaldtouren waren aber mit dem Normalrad, nimmt sich leichter in der Bahn mit und ist bergtauglicher ...


Bubu57 hat geschrieben:
28 Aug 2019, 14:39
Als Jugendlicher bin ich immer zu meinen Cousins nach Schwalmstadt
geradelt. Hatte nur ein normales Jugendfahrrad mit 26er Bereifung
und ohne Gangschaltung. Bin ich morgens hingeradelt und abends
wieder zurück. Die einfache Strecke von mir zuhause bis zu meinen
Cousins waren 44 Kilometer also hin und zurück 88 Kilometer. In den
Schulferien (Sommerferien) bin ich die Strecke manchmal 2 oder 3 Mal
in der Woche gefahren. Manchmal bin ich allerdings auch über Nacht
oder übers Wochenende bei meinen Cousins geblieben. Da war ich
nach den Schulferien immer körperlich absolut fit denn die Strecke
ist ganz schön bergig.
Nach schnellem Blick auf die Karte nicht im selben Tal, also 1x Passfahrt ... ;-) Ohne Gangschaltung, oha ... Alle Achtung ...


Heute war hier gefühlt Garen im eigenen Saft ...
Es ist nicht nur eine Steigung. Ich wohne ja seit 1966 in Marburg-Ockershausen.
Um nach Schwalmstadt (Treysa) zu kommen muss ich zunächst einmal bei uns
über die Lahnberge was schon ein mehr als zweieinhalb Kilometer langer z.T.
sehr steiler Anstieg ist. Bis zum nächsten Ort Kirchhain sind dann noch zwei
kleinere Hügel zu überwinden. Von Kirchhain Mitte bis Abfahrt Langenstein
geht es dann noch einmal über 2 Kilometer bergauf. In Stadtallendorf kommt
dann erst eine kurze kleine Steigung und dann ein sehr langer fast 3 Kilometer
langer teilweise sehr steiler Anstieg. Ohne Gangschaltung ist die Strecke für
einen 12 bis 14-jährigen schon ganz schön fordernd. Später bin ich die Strecke
dann mit dem Mofa, dem Kleinkraftrad und schließlich mit Motorrad und Auto
gefahren.

Benutzeravatar
Mueck
Site Admin
Beiträge: 259
Registriert: 14 Nov 2018, 00:07
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Dit un dat

Beitrag von Mueck » 29 Aug 2019, 19:54

Ockershausen, ach herrje ... Nach Blick auf die Karte liegt das ja am Hang, nicht oben und nicht unten, 5-6% Steigung im ganzen Ort, das ist ja nicht gerade radelfreundlich ... Das sind Steigungen, bei denen ich langsam anfange zu scheitern, wenn's zu lang anhält ...
Lahnberge sind die mit dem Klinikum obendrauf? Hmm, würde ich über Cölbe umfahren, dann muss man erst rund um Stadtallendorf über den Buckel ...

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 986
Registriert: 15 Nov 2018, 08:09
Wohnort: Geestland

Re: Dit un dat

Beitrag von Kuddel » 30 Aug 2019, 06:49

Moin zusammen 😁

Antworten