Dit un dat

Plaudereien
Benutzeravatar
Bubu57
Beiträge: 880
Registriert: 15 Nov 2018, 12:03
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Re: Dit un dat

Beitrag von Bubu57 » 05 Dez 2019, 14:14

Kuddel hat geschrieben:
05 Dez 2019, 13:20
Bubu57 hat geschrieben:
05 Dez 2019, 12:39
Eben noch mal kurz zur Post und Sparkasse gefahren.
An der Sparkasse hängt eine Uhr mit Außenthermometer.
Um 12 Uhr 30 zeigte das Thermometer immer noch -1 Grad an.
Da friert man sich ja den Arsch auf dem Roller ab.
Dann musst du die Heizung am Roller anmachen 😂😂😂
Habe einen Fehler gemacht. Für den Roller gab es auch beheizbare
Griffe und die habe ich leider im Sommer nicht mitbestellt. Jetzt
könnte man sie gut gebrauchen.

Benutzeravatar
Bubu57
Beiträge: 880
Registriert: 15 Nov 2018, 12:03
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Re: Dit un dat

Beitrag von Bubu57 » 05 Dez 2019, 15:03

Als ich erst in der Stadt war habe ich mir am Imbiss vor
dem Kaufhaus eine Bratwurst gegönnt (..hatte noch nicht
gefrühstückt). Die Bratwurst kam 2,50 €. Auf den Marburger
Weihnachtsmärkten zahle ich 3,00 € und ich sehe und schmecke
keinen Unterschied.

Übrigens scheint es heute Nacht glatt zu werden. Eben war
unsere Hausverwaltung bereits überall dabei die Wege und
den Bürgersteig mit Salz zu streuen. Dabei ist noch alles
trocken also weder Eis, Reif, Regen oder Schnee.

Benutzeravatar
Mueck
Site Admin
Beiträge: 214
Registriert: 14 Nov 2018, 00:07
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Dit un dat

Beitrag von Mueck » 06 Dez 2019, 00:21

Bubu57 hat geschrieben:
05 Dez 2019, 12:39
Da friert man sich ja den Arsch auf dem Roller ab.
Na so lange der selbe nicht am Roller ANfriert ... :mrgreen:

Benutzeravatar
Mueck
Site Admin
Beiträge: 214
Registriert: 14 Nov 2018, 00:07
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Dit un dat

Beitrag von Mueck » 06 Dez 2019, 00:24

Bubu57 hat geschrieben:
05 Dez 2019, 15:03
Übrigens scheint es heute Nacht glatt zu werden. Eben war
unsere Hausverwaltung bereits überall dabei die Wege und
den Bürgersteig mit Salz zu streuen.
Diese Art der Schlussfolgerung könnte die selbe sein wie in dieser alten Indianerweisheit ... :mrgreen:

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 930
Registriert: 15 Nov 2018, 08:09
Wohnort: Geestland

Re: Dit un dat

Beitrag von Kuddel » 06 Dez 2019, 07:54

Moin zusammen 😁

Benutzeravatar
Bubu57
Beiträge: 880
Registriert: 15 Nov 2018, 12:03
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Re: Dit un dat

Beitrag von Bubu57 » 06 Dez 2019, 09:37

Moin, Moin … :lol:

Benutzeravatar
Bubu57
Beiträge: 880
Registriert: 15 Nov 2018, 12:03
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Re: Dit un dat

Beitrag von Bubu57 » 06 Dez 2019, 18:25

Die Familie meines Cousins erwischt es dieses Jahr aber
auch voll. Erst die Nachricht das die Frau meines Cousins
unheilbar an Krebs erkrankt ist und nun gab es auch noch
zu Nikolaus die Ankündigung das die Firma wo mein Cousin
arbeitet zum 31. März nächsten Jahres schließen wird.
Besonders bedauerlich daran ist das mein Cousin auch
eine kostengünstige Hausmeisterwohnung in der Firma
bewohnt und die natürlich dann im März auch wegfällt.
Irgendwie hat unsere Familie immer die Arschlochkarte
gezogen.

Benutzeravatar
Mueck
Site Admin
Beiträge: 214
Registriert: 14 Nov 2018, 00:07
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Dit un dat

Beitrag von Mueck » 06 Dez 2019, 19:23

Soll sich mal bald und fundiert kundig machen (Mieterverein?), wie das mietrechtlich aussieht. § 576, evtl. § 576b und damit evtl. § 574.
Wenn die Firma zu macht, besteht ja auch keine Eile, ihn wegen Nachfolger rauszusetzen.
Und falls eine neue Firma einzieht, kann er da ja gerne Hausmeisteraufgaben übernehmen ;)

Benutzeravatar
Bubu57
Beiträge: 880
Registriert: 15 Nov 2018, 12:03
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Re: Dit un dat

Beitrag von Bubu57 » 07 Dez 2019, 08:48

Mueck hat geschrieben:
06 Dez 2019, 19:23
Soll sich mal bald und fundiert kundig machen (Mieterverein?), wie das mietrechtlich aussieht. § 576, evtl. § 576b und damit evtl. § 574.
Wenn die Firma zu macht, besteht ja auch keine Eile, ihn wegen Nachfolger rauszusetzen.
Und falls eine neue Firma einzieht, kann er da ja gerne Hausmeisteraufgaben übernehmen ;)
Ganz so einfach ist es wahrscheinlich nicht. Bei der Firma handelt
es sich um eine Werkzeugfabrik die in erster Linie als Zulieferer
für Bordwerkzeuge der Automobilindustrie fungiert. Ich kenne die
Firma selber seit 1979 und während meiner Außendienstzeit war
die Firma ein guter Kunde für Büromaterial von mir. Auch ein
Schwager meines Cousins und seine Frau haben dort in dieser Firma
gearbeitet und die Einkäuferin der Firma war mit einer früheren Kollegin
von mir verwandt und auch mit mir ganz gut privat bekannt.
Kenne also ganz gut die Hintergründe für die Schließung der
Firma. Bereits in den 80er und 90er Jahren hatte die Firma massive
Absatzprobleme denn der Druck durch ausländische Zulieferer
wurde immer größer. U.a. wurde von der Firma auch das
Bordwerkzeug für eine sehr bekannte deutsche Automarke
hergestellt und es wurden die EK-Preise von diesem Autohersteller
immer mehr und mehr gedrückt. Gleichzeitig wurde das mit
Neufahrzeugen mitgelieferte Bordwerkzeug auch immer spärlicher.
Es gibt definitiv für die Firma meines Cousins keinen Käufer
oder Nachfolger. Die Firmengebäude sind mittlerweile auch ganz
schön marode und es gibt Altlasten da wird es wohl auch
sehr schwer werden einen Käufer für das Grundstück und
die Gebäude zu finden. Meinem Cousin wurde von der Firmenleitung
angeboten noch nach der Schließung seine Hausmeisterfunktion
eine Zeitlang auszuüben aber das Gebäude liegt sehr einsam
im Wald und ohne Bewachung (Werksschutz) hat mein Cousin
absolut keine Lust dort mit seiner Familie alleine weiterzuleben
und den Aufpasser zu spielen.
Ist also wirklich alles nicht ganz so einfach ...

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 930
Registriert: 15 Nov 2018, 08:09
Wohnort: Geestland

Re: Dit un dat

Beitrag von Kuddel » 07 Dez 2019, 09:22

Moin zusammen 😁

Antworten